kleine Anfrage ergebnislos

Die im Januar von der SPD-Fraktion gestellte Anfrage zu rechten Jugendbünden und dem “Tanzkreis Spreeathen” verlief ergebnislos. In der bereits Anfang Februar veröffentlichten Antwort gibt Staatssekretät Ole Schröder die Auskunft, dass der Bundesregierung keine Erkenntnisse über den Tanzkreis Spreeathen oder dessen Kontakte zu dem 2006 und 2007 von Mitgliedern der rassistischen Ludendorffer-Sekte geleiteten “Volkstanzkreis Zehlendorf” vorliegen.


Zu einer Neueinschätzung von Freibund – Bund Heimattreuer Jugend oder Sturmvogel – Deutscher Jugendbund sieht die Bundesregierung laut Schröder keine Veranlassung. Etwaige Folgeaktivitäten von Mitglieder der verbotenen Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) verfolge die Bundesregierung jedoch aufmerksam und konsequent.

Kommentare sind geschlossen.