Online verfügbar: Beitrag über Fahrende Gesellen im Handbuch des Antisemitismus

Vor wenigen Tagen wurde im Bundestag das umstrittene Leistungsschutzrecht beschlossen. Schlimm genug. Was hat das mit rechten Jugendbünden zu tun? Erstmal nichts. Aber solange das Gesetz noch nicht auch um-gesetzt wird, können Dienste wie Google-books, die für Online-Recherche oftmals unerlässlich sind noch angeboten werden.

Neu im Programm: Der fünfte Band des Handbuchs des Antisemitismus, mit einem Beitrag über die Fahrenden Gesellen von Dr. Gideon Botsch und meiner Wenigkeit.

Da der Verkaufspreis des e-book (!) schon bei 199,00 Euro liegt, habe ich kein schlechtes Gewissen, den kostenlosen Bücherdienst der Datenkrake google an dieser Stelle zu promoten.

Viel Spass bei der Lektüre

Kommentare sind geschlossen.