Archiv für Oktober 2010

Netzfundstück: NPD-Blog über Blaue Narzisse

Freitag, 29. Oktober 2010

NPD-Blog Der NPD-Blog informiert seit Ende 2005 über die Aktivitäten der NPD und andere menschenfeindliche Einstellungen. In einem wenige Tage alten Artikel “Blaue Narzisse: Jammern auf hohem Niveau” werden einige der Ergüsse der neurechten “Schreiberlinge” unterhaltsam kommentiert.

Chef der Blauen Narzisse ist der Freibünder Felix Menzel. Menzel machte in der jüngeren Vergangenheit durch die zunehmende Radikalisierung der “Blaue Narzisse” auf sich aufmerksam, als er von seiner Teilnahme an einem Jugendseminar des NPD-nahen “Bildungswerk für Heimat und nationale Identität e.V.” berichtete. Menzel pflegte bereits in der Vergangenheit Kontakte ins Milieu der “Jungen Nationaldemokraten” (JN).

Veranstaltungshinweis: Einweihung einer Gedenktafel am Geburtshaus von Walter Reuter

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Reuter 1940Am kommenden Freitag, den 29. Oktober wird in der Seelingstr. 21 in Berlin-Charlottenburg eine Gedenktafel für den 2005 verstorbenen Fotografen Walter Reuter eingeweiht. Reuters Jugend war unter anderem vom Kontakt zur Jugendbewegung geprägt. Von ihm stammen bekannte Bilder aus dem Umfeld der “deutschen autonomen jungenschaft vom 1. 11. 1929″ (d.j.1.11) .

Sein weiterer Lebensweg führte ihn auf der Flucht vor den Nationalsozialisten in den Spanischen Bürgerkrieg, an dem er als Kämpfer und Berichterstatter teilnahm.

(weiterlesen…)

Pro Deutschland: Rechtspopulisten machen Werbung für den Freibund

Dienstag, 26. Oktober 2010

pro berlin Am kommenden Freitag, den 29. Oktober plant die rechtspopulistische „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ die Gründung eines Kreisverbandes Neukölln. Die Gründungsveranstaltung soll im Neuköllner Rathaus stattfinden. Ein Bündnis ruft derzeit zu einer Gegenveranstaltung auf und verspricht den Mitgliedern der Islamfeindlichen Organisation „ein Fass Freibier, wenn sie sich wieder für immer dahin zurückziehen, wo sie herkamen: an ihren rechten Stammtisch.”

(weiterlesen…)

Im Namen des Volkes: Schwerer Schlag für die Fahrenden Gesellen

Freitag, 22. Oktober 2010

Im Namen des VolkesIm Rechtsstreit zwischen den “Fahrenden Gesellen – Bund für deutsches Leben und Wandern e.V”., vertreten durch Rechtsanwalt Alexander Mahlke, und verschiedenen jugendbewegten Institutionen und Einzelpersonen sind die klagenden Fahrenden Gesellen in erster Instanz gescheitert. Nun liegt die Urteilsbegründung vor. Das Gericht legt darin dar, dass die beklagten Aussagen „auf der Grundlage des von den Beklagten dargelegten Sachverhalts als Meinungsäußerungen durch Art. 5 Abs. 1 GG gerechtfertigt“ sind. Darüber hinaus finden sich im Urteil einige beachtliche Anmerkungen!

(weiterlesen…)