Archiv für Juni 2009

Wenn ich nicht mehr weiter weiß…

Montag, 29. Juni 2009

...…gründ’ ich einen Arbeitskreis. In diesem Fall handelt es sich aber nicht um einen Arbeitskreis sondern um einen neuen Internetblog (www.buendische-vielfalt.de), der sich der „bündischen vielfalt” verpflichtet sieht. Die Idee für das Weblog stammt u.a. von der „Aktivenschaft” der neurechten „Deutschen Gildenschaft”, die sich „vertreten durch S.Reiß (rosé)” auch im Impressum verantwortlich dafür zeichnet. (weiterlesen…)

Radikal-völkisch mit bündischer Attitüde – Der „Bachantenorden um eiwatz“

Donnerstag, 18. Juni 2009

Titelbild: "Sonnenbote" (Heft 4 - Scheiding 2008)Die in Sachsen ansässige Gruppierung Bachantenorden um eiwatz vermischt bündische Traditionen mit radikal-völkischer Ideologie. Dabei ist der vermeintliche Orden Teil eines Netzwerks, das schleichend an einer Vereinnahmung eigentlich harmloser Traditionen wie Volkstanz und Erntedankfest arbeitet. (weiterlesen…)

“Ewig dreht das Rad des Lebens” – Sommersonnenwende beim Freibund

Dienstag, 16. Juni 2009

"flamme empor!" - Internetseite des Freibundes (Screenshot: 15.06.2009)Am kommenden Wochenende finden bundesweit Dutzende kleinere und größere Veranstaltungen am Tag der Sommersonnenwende statt. Traditionell wird der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres am 21. Juni begangen. Neben Kulturvereinen und unpolitischen heidnischen Gruppen werden auch in diesem Jahr an mehreren Orten der Bundesrepublik völkische Gruppen und Neonazis ihre Sonnenwendfeuer entzünden. (weiterlesen…)

Über „kommunikative Konventionen“ und „heimattreue Haudegen“ – Ein Gespräch mit Hendrik „Erny“ Pletz vom DPBM

Dienstag, 09. Juni 2009

Screenshot der Internetseite des "DPBM"Das folgende Interview mit dem Bundesreferenten für Öffentlichkeitsarbeit des „Deutschen Pfadfinderbund Mosaik“ (DPBM), Hendrik „Erny“ Pletz, wurde per E-Mail geführt und wird hier ungekürzt wiedergegeben. Der DPBM zeichnet sich nicht nur durch eine gute und transparente Öffentlichkeitsarbeit, sondern auch durch einen reflektierten und offenen Umgang mit der eigenen Bundesgeschichte aus. (weiterlesen…)

Fundstücke von 1988: Fahrende Gesellen unter Rechtsextremisten

Dienstag, 09. Juni 2009

Zwei "Fahrende Gesellen" in Bundeskluft beim braunen Kulturtreffen 1988Im Jahr 1988 fand im hessischen Niederaula (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) das Jahrestreffen des “Freundeskreis Ulrich von Hutten” statt. Der “Freundeskreis Ulrich von Hutten” ist eine im Jahr 1983 gegründete rechtsextreme Kulturorganisation und ein Sammelbecken zahlreicher Alt- und Neonazis. (weiterlesen…)